Lebendige Meetings & respektvolle Zusammenarbeit

Microsoft Teams News Juni 2022

Neue Funktionen in Microsoft Teams bringen mehr Team-Gefühl ins digitale Büro – setzen der Arbeit aber auch klare Grenzen

Als digitales Büro bietet Microsoft Teams mehr als Video-Calls und zentrale Ablageorte für Unterlagen: Microsoft möchte damit die Zusammenarbeit in Echtzeit und direkten Austausch ermöglichen – egal, wo die einzelnen Team-Mitglieder physisch sitzen. Die neue Funktionen nehmen deshalb zum einen die Meetings in den Blick. Zum anderen soll auch online ein respektvoller Umgang miteinander gestärkt werden:

Für ein besseres Meeting-Erlebnis:

Meinungen abfragen

Die Umfrage-App in Microsoft Teams verfügt nun auch über eine Bewertungsoption (Rating Poll).  Meeting-Leiter*innen können darüber Bewertungsumfragen erstellen, um das Engagement im Meeting zu erhöhen und Input von ihren Besprechungsteilnehmern zu sammeln. Die Ergebnisse können direkt live geteilt werden.

Verpasste Inhalte direkt finden

Timeline Marker wurden als Symbole über der Videozeitleiste in den Zeitplänen für die Aufzeichnung von Teams-Besprechungen hinzugefügt. Sie zeigen einem/einer Teilnehmenden an, wann sie/er einer Besprechung beigetreten ist oder sie verlassen hat. Die Markierungen sind personalisiert, so dass nur der Teilnehmer/die Teilnehmerinnen den eigenen Join- und Exit-Marker sehen können. So kann direkt zu einem Teil eines Meetings gesprungen werden, den man verpasst hat.

Verpasste Inhalte direkt finden

Timeline Marker wurden als Symbole über der Videozeitleiste in den Zeitplänen für die Aufzeichnung von Teams-Besprechungen hinzugefügt. Sie zeigen einem/einer Teilnehmenden an, wann sie/er einer Besprechung beigetreten ist oder sie verlassen hat. Die Markierungen sind personalisiert, so dass nur der Teilnehmer/die Teilnehmerinnen den eigenen Join- und Exit-Marker sehen können. So kann direkt zu einem Teil eines Meetings gesprungen werden, den man verpasst hat.

Gemeinsam Notizen erstellen

Moderatoren können mit der Funktion „Collaborative Annotation“ jetzt freigegebene Bildschirminhalte kommentieren – entweder nur für sich oder gemeinsam für alle Teilnehmer*innen.

Lebendiger präsentieren

Mit Cameo in PowerPoint, kann der eigene Teams-Kamera-Feed ab August nahtlos in die eigene Präsentation integriert werden. Der/die Präsentierende kann damit festlegen, wie und wo sie/er auf den Folien erscheinen möchte. Layout-Empfehlungen sorgen für eine optimale Anzeige.

Aktiven Austausch ermöglichen

Für Teams-Räume in Windows sind sie bereits eingeführt, nun werden die Chat Bubbles auch auf mobilen Geräten mit Android und iOS angezeigt. Ab Juli sind sie dann auch im generellen Preview für Teams-Räume auf Android.

 

Für vertrauensvolle, respektvolle Zusammenarbeit:

E-Signatur:

  • User können jetzt nahtlos Genehmigungsanfragen für elektronische Signaturen direkt in Team Approval erstellen und überprüfen, ohne auf die Website des Anbieters für elektronische Signaturen zugreifen zu müssen.
  • E-Signatur-Genehmigungen können nun auch auf jedem mobilen Gerät erstellt, bearbeitet oder storniert werden. Empfänger*innen können diese Genehmigungen auch mobil sehen und überprüfen.

Unangemessene Nachrichten direkt melden

Microsoft Purview Communication Compliance hilft Organisationen dabei, explizite Verhaltenskodizes und Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften zu erkennen. Unangemessene Nachrichten im Chat und in den Kanälen von Teams können damit nun von Usern direkt gemeldet werden. Die gemeldeten Nachrichten werden dann an eine Kommunikations-Compliance-Richtlinie übermittelt, damit sie überprüft werden kann. Um dabei den Datenschutz auf Benutzerebene zu sichern, werden Benutzernamen standardmäßig pseudonymisiert. Rollenbasierte Zugriffskontrollen sind integriert und die zu den Richtlinien ermittelnden Personen müssen ausdrücklich von einem Administrator zugelassen werden. Außerdem werden automatisch Prüfprotokolle erstellt.

Der Arbeit Grenzen setzen

Digital Arbeiten heißt nicht „always on“. Deshalb müssen Grenzen gesetzt werden, um die persönliche Zeit zu schützen. Ab Juli bietet Viva Insights im generellen Preview die Möglichkeit, Ruhezeiten zu erstellen. Dadurch werden mobile Benachrichtigungen von Outlook und Teams außerhalb der eigenen Arbeitszeiten stummgeschaltet. Über Viva sehen Nutzer*innen dann auch, wie gut sie sich selbst an die Ruhezeiten halten. Die Ruhezeiten können direkt aus Teams oder Outlook Mobile festgelegt werden. Mehr dazu hier.

Digitale Transformation soll jeden Menschen befähigen, mehr zu erreichen. Lebendiger Austausch ist dafür eine wichtige Voraussetzung – genauso wie sich ohne Störung erholen zu können und ohne schlechte Gefühle zur Arbeit zu gehen. Die neuen Funktionen sind deshalb wichtige Elemente für wirkliches New Work. Damit nicht nur die technologischen Voraussetzungen stimmen, sondern Ihr Unternehmen auch bei Change & Adoption bereit ist für die neue Arbeitswelt, beraten Sie unsere Expert*innen gern. Melden Sie sich einfach dazu bei uns!

Starten wir gemeinsam in die Zukunft.

Unsicher, wohin die digitale Reise bei Ihnen führen soll? Unsere Expert*innen stehen Ihnen gerne unverbindlich für Ihre Fragen zur Verfügung!

Einfach das nebenstehende Formular ausfüllen und wir melden uns umgehend bei Ihnen.